Regelquiz

Karikatur GolfNordhessen Wasserhindernis

Der Ball eines Spielers liegt zwischen zwei hervorstehenden Baumwurzeln und ist wegen dieser Wurzeln eindeutig unspielbar. Ein unbewegliches Hemmnis würde den Rückschwung des Spielers behindern, wenn dieser den Ball spielen könnte. Der Spieler beansprucht straflose Erleichterung nach Regel 24-2b(I). Hat der Spieler Recht?
* Ja
* Nein
* Nur auf dem Fairway

Der nach einem Annäherungsschlag nicht richtig getroffene Ball eines Spielers kommt auf dem Grün zur Ruhe. Der Spieler kennzeichnet die Lage des Balls, untersucht ihn und wirft ihn in einen angrenzenden See, aus dem er nicht wiedererlangt werden kann. Der Spieler sagt dann zu seinem Gegner, Zähler oder einem Mitbewerber, der Ball sei spielunbrauchbar gewesen und er wolle ihn durch einen anderen Ball ersetzen. Der Spieler hat nicht, wie Regel 5-3 verlangt, seine Absicht vorher seinem Gegner im Lochspiel oder seinem Zähler oder einem Mitbewerber im Zählspiel angekündigt und ihnen keine Gelegenheit zum Prüfen des Balls gegeben. Wie ist die Regelentscheidung?
* der Spieler ist qualifiziert
* der Spieler zieht sich keine Strafe zu
* der Spieler zieht sich eine Strafe von zwei Strafschlägen zu

Im Zählspiel versäumt Bewerber B, seinen Ball an einem Loch einzulochen. Einige Löcher später bemerkt er seinen Fehler. A, B‘s Zähler und Mitbewerber weiß, dass B gegen die Regeln verstoßen hat und sich dessen auch bewusst ist. A unterzeichnet B‘s Zählkarte aber trotzdem. B ist für Verstoß gegen Regel 3-2 (Ball nicht eingelocht) disqualifiziert. Ist A, der wissentlich einen Regelverstoß übersehen hat, ebenfalls zu bestrafen?
* Der Spieler zieht sich einen Strafschlag zu
* Der Spieler zieht sich zwei Strafschläge zu
* Der Spieler ist disqualifiziert

Nach Regel 13-2 darf ein Spieler wieder eingesetzte Grasnarbe (Divot) nicht entfernen oder niederdrücken. Wann gilt ein Divot als wieder eingesetzt?
* Wenn es mit dem Grünen nach oben im Wesentlichen wieder in einem Loch liegt
* Wenn es fest getreten ist und nahezu nicht mehr als Schaden erkennbar ist
* Wenn die Wurzeln wieder angewachsen sind und das Divot damit befestigt ist

Ein Gewässer ist teilweise als Wasserhindernis und teilweise als seitliches Wasserhindernis bezeichnet. Ein Ball kreuzte die Hindernisgrenze zuletzt an einer Stelle, an der es als Wasserhindernis bezeichnet ist, kam jedoch in dem Teil des Hindernisses zur Ruhe, der als seitliches Wasserhindernis bezeichnet ist. Was hat der Spieler für Wahlmöglichkeiten, zusätzlich zu der, den Ball zu spielen, wie er liegt?
* Nur die Optionen, die bei gelb markierten Wasserhindernissen gegeben sind
* Alle Optionen aus Regel 26-1, also auch die des seitlichen Wasserhindernisses
* Es empfiehlt sich bei solchen Hindernissen eine Dropzone

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *